Hochzeit Meine Hochzeit

Standesamtliche Trauung

September 9, 2017

YES ♡ Ich bin immer noch ganz benebelt, wenn ich an unser Hochzeits-Wochenende zurückdenke und weiß gar nicht, womit ich in diesem Post anfangen soll zu schreiben. Es war einfach alles wunderschön perfekt! Wir können kaum glauben, dass es tatsächlich unsere eigene Hochzeit war und möchten am liebsten alles gleich nochmal von vorne erleben.

Wir sind so glücklich, dass wir uns damals dazu entschieden haben die standesamtliche Trauung einen Tag vor unsere freie Trauung zu legen. Damals hatten wir etwas Probleme noch einen passenden Tag zu finden, da hier in Hamburg alle Termine unglaublich schnell vergeben sind. Unser ursprünglicher Wunsch uns in einer Kajüte direkt am Hamburger Elbstrand mit Blick auf den Hafen trauen zu lassen hatte sich dadurch leider zerschlagen. Als einzige Optionen blieben uns ein Termin im Februar direkt im Standesamt oder am Tag vor unserer Trauung auf einem Boot auf der Alster. Da wir beide die Amtsatmosphäre für eine Hochzeit für etwas trist empfinden, haben wir uns also für ein Ja-Wort auf dem Wasser entschieden. Und es war die beste Entscheidung, die wir hätten treffen können!

Nachdem sich der August fast durchgehend mit Hamburger Schietwetter bekleidet hatte, hatten wir wirklich großes Glück und die Sonne blitzte an unserem Tag bei 24 Grad durch weiße Wattewolken hindurch. Wir haben mittags mit unseren Familien, Trauzeugen und engsten Freunden vom Jungfernstieg abgelegt und sind mit aufgeregten Herzen Richtung Lohkoppelbrücke geschippert, wo wir unseren Standesbeamten abgeholt haben. Mit ihm ging es dann weiter auf die Außenalster und schon wenige Minuten später waren wir ein frisch verliebtes Ehepaar. Es war soo schön! So liebevolle Menschen um uns herum, ein Standesbeamter, den wir in guter Erinnerung behalten werden, ganz viel Sonnenschein, die schönste Stadt der Welt und ein Ehemann an meiner Seite wie aus dem Bilderbuch. Ich war (und bin) die glücklichste Braut! ♡

Für unser leibliches und musikalisches Wohl an Board haben wir an diesem Tag selbst gesorgt: Ein bisschen Fingerfood mit Sekt, Hamburger Fritz Kola und Spotify aus der Bose Box. Wir haben jede Sekunde so sehr genossen und es war eine tolle Einstimmung und Probe für unseren großen Tag am nächsten Morgen. Nachdem wir nach gut zwei Stunden wieder am Jungfernstieg angelegt haben, sind wir mit Hupen und wehenden Fähnchen zu uns nach Hause gefahren, es gab erste Geschenke von der Familie und wir haben die gemeinsame Zeit ganz gemütlich bei Sonnenschein im Garten genossen.

Unsere Kleidung für den Standesamttag haben mein Mann und ich uns vorher geheim gehalten. Erst nachdem wir Freitag Morgen beide fertig angezogen waren, gab es den Überraschungsmoment. Ganz unromantisch romantisch bei uns im Wohnungsflur und wow – wie schön war mein lieber Micha! Obwohl wir uns nicht abgesprochen hatten, haben wir super zusammen gepasst. Mein Kleid habe ich mit Hilfe meiner wundervollen Trauzeugin bei na-kd.com gefunden und ist von Ida Sjöstedt, einer tollen schwedischen Modedesignerin. Ich bin immer noch total verliebt in das hübsche Kleid und hoffe, dass ich noch manche Gelegenheiten haben werde es anzuziehen. Meine Schuhe von New Look sind super bequem und bekommen meine volle Hochzeitsempfehlung: keine Blase, keine Schmerzen und absolut tanzfähig!

Worüber ich mich besonders gefreut habe war, dass ich als kleines Geschenk für meinen Mann und mich Armbänder machen lassen habe. Für uns war immer klar, dass wir unsere Eheringe erst am Tag der „richtigen“ Trauung tauschen werden, aber ganz ohne Symbol wollte ich uns nicht in die Ehe segeln lassen. Ich habe das große Glück, dass eine meiner lieben Brautjungfern Goldschmiedin ist und ich habe sie gebeten uns Bänder mit einem Silberplättchen anzufertigen, welche die Koordinaten des Jungfernstiegs eingraviert haben. Sie sind wunderschön geworden und ich habe mich so über die überraschten Augen von Micha gefreut, als meine Trauzeugin sie aus der Tasche gezaubert hat. Das schöne Schmuckkästchen mit unseren Namen habe ich über Dawanda bei Ohsopretty bestellt. Ich werde euch die Bänder in den kommenden Tagen hier nochmal im Detail zeigen.

Nun lasse ich einfach ein paar Bilder sprechen und schwelge weiter in Erinnerungen. Verzeiht mir bitte die unterschiedlichen Bildqualitäten, einige sind mit einer guten Kamera und manche mit dem Handy aufgenommen worden. An dieser Stelle übrigens ein wirklich großes Dankeschön an unsere herzliche Arbeitskollegin und Fotografin, welche uns so viele liebevolle Momente eingefangen und ganz spontan unsere Reise ins Glück begleitet hat.

Jetzt freue ich mich schon sooo sehr euch bald auch die Bilder und Details unserer freien Trauung zu zeigen!

Liebste Grüße,

eure Britta ♡

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Maylinn September 10, 2017 at 8:06 pm

    Wow, das sieht nach einem wirklich wunderschönen Tag aus und ihr seid ein so hübsches Paar! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt bin ich gespannt auf die Fotos eurer offiziellen Traaung 😉

    • Reply Britta September 10, 2017 at 8:08 pm

      Lieben Dank Maylinn! Wir sind auch so gespannt auf die Bilder!! :-))

    Leave a Reply